Josef Heinen

Number of videos:
3
Was Sie schon immer über „Visualisierung mit Python“ wissen wollten
PyCon DE 2013
Josef Heinen
Recorded: Oct. 17, 2013Language: German

Schon lange hat sich Python in den Software-Entwicklungsabteilungen von Forschung und Industrie etabliert, nicht zuletzt wegen der Verbreitung von Bibliotheken wie SciPy oder Matplotlib. Bei der Verarbeitung großer Datenmengen oder im Zusammenspiel mit GUI-Toolkits stößt man aber leicht an die Grenzen der interpretativen Programmierung.

Der Vortrag zeigt auf, wie solche Anforderung auf der Basis des GR Frameworks, einer "Lightweight"-Alternative zu Matplotlib, umgesetzt werden können. Im Einzelnen wird beschrieben wie man mit aktuellen Software-Technologien Echtzeit-Anwendungen oder rechenintensive Simulationen in Python realisieren kann. So lässt sich zum Beispiel durch die Verwendung von Just-In-Time Kompilierung mit Numba(Pro) eine enorme Performance-Steigerung erzielen. An konkreten Beispielen werden die Vorzüge des GR Frameworks im Zusammenspiel mit JIT-Compilern, graphischen Benutzeroberflächen (GUIs) sowie OpenGL, aber auch vor dem Hintergrund einer stetig ansteigenden Paketflut beschrieben.

GR - A Universal Framework for Visualization Applications
PyCon US 2013
Josef Heinen
Recorded: March 17, 2013Language: English

For the creation of visualization programs there are a number of free and commercial tools and libraries. In a heterogeneous environment it points out that there is no universal solution that covers the specific needs in a scientific environment. GR is a framework for cross-platform visualization applications ranging from publication quality 2D graphs to the representation of complex 3D scenes.

GR - ein universelles Framework für Visualisierungsanwendungen
PyCon DE 2012
Josef Heinen
Recorded: Oct. 31, 2012Language: German

Zur Erstellung von Visualisierungsprogrammen existiert eine Vielzahl freier und kommerzieller Tools und Bibliotheken. In einem heterogenen Rechnerumfeld zeigt sich aber, dass es keine durchgängig einsetzbare Lösung gibt, welche die speziellen Anforderungen in einem wissenschaftlichen Umfeld abdeckt.

GR ist ein universell einsetzbares Framework für plattformübergreifende Visualisierungsanwendungen. Es bietet Entwicklern eine kompakte, portable und einheitliche Grafik-Bibliothek für ihre Anwendungen. Das Anwendungsspektrum reicht von der Erzeugung publikationsreifer 2D-Diagramme bis hin zur Darstellung komplexer 3D-Szenen.

Der Vortrag beschreibt zunächst die Funktionalität des GR-Frameworks, welches im wesentlichen auf einer Implementierung des graphischen Kernsystems (GKS) sowie der Programmierschnittstelle OpenGL basiert. Es wird aufgezeigt, wie GR als geschlossenes System schnell und einfach in vorhandene Anwendungen – z.B. mit dem ctypes-Mechanismus in Python - integriert werden kann. Neben dem Einsatz in imperativ programmierten Systemen ist auch eine Integration in moderne objektorientierte Systeme, die auf GUI Toolkits aufbauen, vorgesehen. Darüber hinaus werden die Stärken des GR-Frameworks in Bezug auf die Interoperabilität mit aktuellen Web-Technologien und mobilen Geräten herausgestellt.